Geheimnisvoller Tiergarten Schönbrunn

Ein unerklärliches Schauspiel findet an zwei ganz besonderen Tagen des Jahres im Tiergarten Schönbrunn statt, am 13. Mai und am 31. Juli.  Um exakt 5,54°°sendet die Morgensonne ihre Strahlen zunächst über den vergoldeten Doppeladler am Dach des Schlosses und dann durch die Mittelfenster des Kaiserpavillons im Tiergarten. Der Pavillon erstrahlt wie ein Diamant. Mehr als zehn Minuten lang dauert das mystische Schauspiel und hinterlässt einen wahrhaft überwältigenden Eindruck.Warum an genau diesen beiden Tagen? Der 13. Mai ist der Geburtstag der Kaiserin und der 31. Juli der Eröffnungstag der "Menagerie". Beide Tage haben denselben Sonnenstand! War der Pavillon tatsächlich das Alchemistenlabor von Kaiser Franz Stephan von Lothringen, Ehegatte Maria Theresias? Was bedeuten die verschlüsselten Symbole im Deckenfresko? Warum ist die große Allee exakt nach Mariazell ausgerichtet? Diese und andere Geheimnisse des ältesten Tiergartens der Welt werden bei der Führung von der Autorin Gabriele Lukacs gelüftet. Nur Sondertermine. 

                       Gärten der Kraft in der Innenstadt

Eine weitere Führung von Gabriele Lukacs beschäftigt sich mit den Parks des 1. Bezirks, die  Oasen der Ruhe sind. Sie wurden  nach spirituellen Prinzipien zur Erbauung für Leib und Seele angelegt. Die Autorin zeigt ihre historische Entstehung sowie die unsichtbaren Energieströme, die man beim Besuch dieser besonderen Orte erfahren und verinnerlichen kann. Nur Sondertermine.