Anna Ehrlich, Rudolf II., Szepter und Rose Rezensionen
http://buecherinsel-frauenaurach.de/buchbspr_belletristik.htm#ehrlich
Anna Ehrlich und Bernadette Mayr

Szepter und Rose

(Langen Müller, 22.20 €) Belletristik

Ende des 16. Jahrhunderts: In Prag auf dem Hradschin regiert Kaiser Rudolf, Herrscher über Österreich, Ungarn und Böhmen. Rudolf ist ein schwermütiger, hypochondrischer und abergläubiger Mensch, immer in Angst, man trachte ihm nach dem Leben. Er widmet sich bevorzugt der Alchemie und findet nur Ruhe in seiner Kunstkammer bei seinen angesammelten Schätzen. Sehr zur Unruhe des katholischen Klerus ist er gegenüber der Reformation und den in Prag lebenden Juden zu freundlich. Und zu alledem nicht verheiratet, dem weiblichen Geschlecht gegenüber jedoch sehr aufgeschlossen.

Eines Tages wird ihm durch die alte Seherin Magdalena prophezeit, dass er bald seinem Schutzengel begegnen wird. Dass dies geschickt eingefädelt wurde von seinem Hofantiquar Ottavio Strada ahnt der Kaiser nicht, als er dessen junge und sehr anziehende Tochter Katharina trifft. Er ist überzeugt, dass sie ihm schicksalhaft gesandt wurde. Katharina entwickelt eine echte, tiefe Liebe zu dem Kaiser, die auch von diesem erwidert wird. Mit ihrer fröhlichen, aufgeschlossenen Unbekümmertheit wird sie in der Tat zum "Schutzengel" des melancholisch zweiflerischen Herrschers. Es gelingt ihr sogar, durch eine spezielle Diät, die sie bei ihrer jüdischen Freundin erlernt hat, das körperliche Wohlbefinden Rudolfs wieder herzustellen. All dies erregt jedoch zunehmend den Groll der katholischen Kirche, die auf Abhilfe sinnt.


Ein sehr gut recherchierter historischer Roman in der Sprache der damaligen Zeit. Farbig und mitreissend. Macht direkt Lust auf eine Pragreise.  

Sybille vom Dorp

März 2004


http://www.biblio.at/rezensionen/list.php3?limit=1&no=10&schlagwort1=Rudolf+II.
Eingereicht zum Wettbewerb von  DeLiA 2005  Der Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur e.V. schreibt aus. http://www.delia-online.de/preis_05.htm




Die Literaturdatenbank des Österreichischen BibliotheksWerks - Medium Ehrlich, Anna:
Szepter und Rose : Roman / Anna Ehrlich ; Bernadette Mayr. - München : Langen Müller, 2004. - 397 S. : Ill. ISBN 3-784-42914-9    fest geb. : ca. € 23,60

Rezension:

Historischer Roman über die große Liebe Kaiser Rudolfs II. (DR)


Prag, Ende des 16. Jahrhunderts: Der melancholische Kaiser Rudolf II. lernt die blutjunge Bürgerstochter Katharina Strada kennen, die er aufgrund einer Weissagung für seinen Schutzengel hält. Zwischen dem ungleichen Paar entwickelt sich eine tiefe Liebe, der mehrere Kinder entspringen, schließlich in einer heimlichen Ehe mündet, aber dennoch tragisch endet. - Die Autorinnen wollten laut Vorwort mit diesem Roman ihrer Leserschaft Einblick in das Leben Rudolfs II. und seine Zeit geben, ohne ein trockenes Sachbuch zu schreiben. Gelungen ist ihnen ein spannender Roman, der Fiktion auf der Grundlage von historischen Tatsachen bietet und rund um Personen, welche tatsächlich gelebt haben, eine romantische Geschichte entwirft. Ausgeschmückt mit einer Vielzahl von blumigen Details erzählt dieses Buch nicht nur mit viel Einfühlungsvermögen eine große und nahe gehende Liebesgeschichte, sondern vermittelt auch ein Stück Zeitgeschichte und malt das Sittenbild einer Gesellschaft, in der sich Religionsstreitigkeiten, Machtgier und finsterer Aberglaube zu einer explosiven Mischung verbinden.

Dieses Buch bietet gleichzeitig große Gefühle und historische Fakten und versteht es, seine Leser/innen zu fesseln, ohne der Fantasie allzu freien Lauf zu lassen. Im ausführlichen Anhang und Personenregister kommen geschichtlich interessierte Leser/innen auf ihre Kosten und werden über die historischen und kulturellen Zusammenhänge detailliert informiert. Ein ansprechend gestalteter Roman, der darüber hinaus mit Bildern von Kunstwerken der Zeit aufwartet. Historisch interessierten Leser/innen sehr zu empfehlen.

*bn* Michaela Grames


Weitere Rezensionen
www.wienfuehrung.com