Johann Strauss VATER, 1804 – 1849, verfasste u.a. den „Radetzkymarsch“
Johann Strauss SOHN, 1825 – 1899, der "Walzerkönig“, komponierte u. a. „An der schönen blauen Donau“, die Operetten „Die Fledermaus“, „Eine Nacht in Venedig“ und den „Zigeunerbaron“
Josef Strauss, 1827 – 1870, der zweite Sohn, schrieb „Dorfschwalben aus Österreich“, „Sphärenklänge“ etc.
Eduard Strauss, 1835 – 1916, der dritte Sohn, setzte ca. 300 Tänze in Musik
Richard Strauss, 1864 – 1949, mit keinem der bisher Genannten verwandt, schrieb u. a. „Der Rosenkavalier“, „Frau ohne Schatten“ etc.
Oscar Straus, 1870 – 1954, ebenfalls mit keinem der bisher Genannten verwandt, komponierte „Ein Walzertraum“ etc. Zu den Walzern seiner Opern soll er gemeint haben: „… wie sollte ich da nicht an den lachenden Genius [Johann Strauss] gedacht haben …“.
Alles tanzt Walzer  - auf den Spuren der Sträusse