Sidebar Menu

EN IT FR
 
THEMENFÜHRUNGEN

Mörder, Hexen, Henker – Justitia Viennensis

Die beste Führung durch die Wiener Strafrechtsgeschichte zeigt eindrucksvoll welch dunkle Zeiten hinter uns liegen!

 

Ehemalige Hinrichtungsstätten, das Haus der größten Massenmörderin aller Zeiten, Pranger und Ehrenstrafen – teils gruselig, teils zum Schmunzeln, oft erschütternd und immer wieder erstaunlich – so präsentiert sich das kriminelle Wien!

Der zuständige Henker wohnte innerhalb der Stadtmauern im Gefängnis in der Rauhensteingasse, seine Keller dienten jahrhundertelang der Folter.

Von dort folgt man dem letzten Weg der armen Sünder, bis der Steffl zu sehen ist, vor dessen Tor sie Busse tun mussten.

Am Hohen Markt war der alte Sitz des Gerichts, die Schranne, vor der bis 1700 zahlreiche Hinrichtungen stattfanden. Am Hexenhaus vorbei zum Platz Am Hof, einer früheren Massenhinrichtungsstätte, endet die Führung mit einem Happy End!